Wir bringen das Geld mit!



Gerne informieren wir Sie auch persönlich über unsere Leistungen im Bereich der Entgeltoptimierung.

 

Entgeltoptimierung

Wir sind der Ansprechpartner für alle mittelständische Unternehmen zum Thema moderne Vergütungs- und Versorgungssysteme.  Gerne zeigen wir Ihnen anhand von individuellen, auf Ihr Unternehmen konzipierten Lösungen, wie Sie durch Gestaltungsmöglichkeiten der Steuer- und Sozialgesetzgebung die Personalkosten deutlich senken und ohne Zusatzkosten die Gehälter Ihrer Mitarbeiter erhöhen können. Zusätzlich erzielen Sie eine sofortige Erhöhung der Liquidität und Eigenkapitalrendite. Sie erkennen, wie Sie aus eigener Kraft, bankenunabhängig investieren, tilgen oder Reserven bilden können.

Das Konzept ist nicht neu, dem Mittelstand jedoch meistens nicht bekannt. Unsere Aufgabe ist dies zu ändern und unsere Kunden bei der Umsetzung zu begleiten. Wir arbeiten branchenunabhängig und beraten Unternehmen des Gesundheitswesens, der IT Branche  genauso wie Handwerksbetriebe oder andere Dienstleister. Wir begleiten Sie vom ersten Beratungsgespräch über die Mitarbeiterinformation vor Ort und die Unterstützung der Buchhaltung bei der Einführung des Konzeptes, bis zur Umsetzung.  Auch nach Implementierung des Systems übernehmen wir für Sie den Verwaltungsaufwand und betreuen Sie weiter.

Das Konzept ist absolut rechtskonform und basiert auf dem Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht. Die Betreuung von unserem Expertenteam ist für Sie während des gesamten Prozesses inklusiv. Involvierte Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte beantworten alle Fragen zum Thema Arbeits-, Steuer- oder Sozialversicherungsrecht.

Lassen Sie uns gemeinsam, anhand konkreter Beispiele aus Ihrem Unternehmen rechnen und vergleichen. Wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten auf - schwarz auf weiß. 


Mit dem richtigen Lohnkostenmanagement können Lohn- und Lohnnebenkosten bis zu 35% gesenkt werden.

Lohnkostenmanagement

Mit Hilfe individuell bestimmter Vergütungskomponenten senken wir Ihre Lohn- und Lohnnebenkosten bis zu 35%.  Je nach Steuerklasse, Alter, Betriebszugehörigkeit usw.- sparen Sie pro Mitarbeiter jährlich zwischen 150 € und bis zu 2.000 €. Das ist durch Auswahl einzelner „Bausteine“ möglich, die keiner oder nur geringer Steuer- und Sozialabgabenbelastung unterliegen – eine win–win Lösung für Sie und Ihre Mitarbeiter.

Über die Verwendung von erzielten Einsparungen entscheiden Sie frei. Diese ermöglichen Ihnen sowohl Bildung von Rücklagen, Investitionen oder Einstellung neuer Mitarbeiter, als auch Sonderzahlungen wie z. B. Weihnachts- und/oder Urlaubsgeld. Die, aus den Jahresgesprächen bekannten Fragen nach Gehaltserhöhung erübrigen sich. Sie zahlen Ihren bestehenden und potentiellen Mitarbeitern mehr Netto-Gehalt. So steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber und erzielen einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Sie erhöhen die gewünschte Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung. Ihr Personal bleibt gerne im Unternehmen und empfiehlt Sie sogar weiter.

Ihr Nutzen:

  • Erhöhung der Liquidität
  • Erhöhung der Rentabilität
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung
  • Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber 



Betriebliche Altersvorsorge

Unternehmen, die den Mitarbeitern nicht nur eine guten Arbeitsplatz und eine interessante Entlohnung, sondern auch eine solide Absicherung im Rentenalter bieten, werden immer begehrter. Sie genießen schon heute einen enormen Wettbewerbsvorteil und gewinnen immer mehr Interesse von jungen Bewerbern.

Eine der Alternativen für eine mitarbeiterfreundliche Gestaltung der späteren Pension bietet die pauschaldotierte Unterstützungskasse. Dieses Modell existiert  seit dem 19. Jahrhundert, somit ist es der älteste Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorge. Aktuell erfährt dieses Konzept einen neuen Schwung im Mittelstand. Verständlich - die pauschaldotierte Unterstützungskasse verschafft dem Unternehmen wesentliche finanzielle und personalpolitische Vorteile.

Der Grundprinzip der pdVK ist einfach: die MA wandeln einen Teil des Gehaltes in eine Beitragszahlung für eine betriebliche Altersvorsorge um. Die Beiträge werden nicht an eine externe Versicherung  weitergeleitet, sondern verbleiben im Unternehmen und werden vom ersten Tag an verzinst. Die Mitarbeiter werden so gewissermaßen an ihrem Betrieb beteiligt und deshalb bezeichnen die Experten die pdUK als betriebseigene „Unternehmensbank“.

In einem persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen alle Vorteile und Durchführungswege für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter auf. 






Nutzen Sie die Chancen für Ihr eigenes betriebliches Versorgungswerk!

Weitere Informationen beim Bundesverband pdUK: www.bv-pduk.de